Blechspielzeug: Wichtiges und Wissenswertes

Diese Fragen beschäftigen jeden Menschen, der sich mit dem Gedanken beschäftigt Sammler von Blechspielzeug zu werden.

Grundsätzlich gilt: Der "Sammeltrieb" steckt in uns allen! - Wir sind "Jäger und Sammler"...

Es ist also ganz natürlich sich für etwas zu interessieren, das schön anzusehen ist und noch dazu einen geschichtlichen Hintergrund hat. Blechspielzeug ist so ein Gegenstand - außerordentlich schön zum Anschauen und meist funktionell - und noch dazu kann es sehr wertvoll sein oder werden.

Was ist beim Kauf von Blechspielzeug zu beachten? Wo sind die Bezugsquellen?

Zunächst kommt es auf den Geldbeutel des Einzelnen an. Man sollte sich finanzielle Grenzen setzen.

Bezugsquellen für altes, antikes Blechspielzeug sind zum Einen die Antiquitätenhändler vor Ort; hier gibt es Spezialisten, die sich auf dieses Sammelgebiet ausgerichtet haben. Diese Händler bieten Blechspielwaren meist auch über ihre Internetseiten an.

Zum Anderen wird Blechspielzeug bei stationären Auktionen angeboten. Passende Auktionshäuser findet man leicht über das Internet.

Große Online-Portale bieten ebenfalls altes Blechspielzeug an. Sowohl zum Sofort-Kauf wie auch bei Versteigerungen.

Beim Gang über den Flohmarkt kann man ebenso fündig werden. Hier bieten sowohl Privatpersonen aber auch Händler ihre Blechspielwaren an.

Zu guter Letzt wird meist von Privat, aber auch von Händlern altes Blechspielzeug über Fachzeitschriften, Zeitungen und Anzeigenblätter angeboten.

Fazit:

Blechspielzeug sollte man vom Fachmann kaufen - Garantie für Qualität und Echtheit mit eingeschlossen.

Was ist generell beim Kauf von Blechspielzeug zu beachten?

Altes, antikes Blechspielzeug sollte ohne Fehlteile sein. Sollten Teile fehlen, so kommt es auf das Alter und die Seltenheit des Stücks an. Je älter und seltener um so mehr werden beim Wiederverkauf fehlende Teile vom Käufer "toleriert". Zudem sollte Blechspielzeug nicht von Rost befallen sein, keine groben Beschädigungen haben, die Funktionalität sollte noch gegeben sein und falls möglich sollte ein Originalkarton vorhanden sein. Alte Verkaufskartons werten das Modell erheblich auf. Überdies gibt es Restauratoren, die besonders wertvolles Blechspielzeug fachmännisch reparieren.

Neues Blechspielzeug - auch eine Wertanlage?

Bei neuem Blechspielzeug sollte man sich im Klaren sein, dass diese Modelle meist in größerer Stückzahl hergestellt werden. Ausnahmen bestätigen hier jedoch widerum die Regel. Zwischenzeitlich haben sich bekannte Blechspielzeughersteller wie Schuco und KOVAP dazu entschlossen bestimmte Neuheiten als "Limited Edition" herauszugeben. Auflagenhöhen von 1000 Exemplaren und wesentlich weniger werden angeboten. Hier hat man gute Wertsteigerungschancen. Wichtig ist jedoch der Erhaltungszustand beim Verkauf: "Unbespielt im Originalkarton".

Wie beware ich mein Blechspielzeug auf?

Es gilt: Staubfrei, schonend, ohne direkte Sonneneinstrahlung, keine Feuchtigkeit - es ist aus Blech und kann rosten.

Empfohlen werden Vitrinen, dann können Sie die Modelle aus dem Karton nehmen und somit sehr gut präsentieren; Beleuchtung ist meist im Möbel vorhanden. Ansonsten sollten Sie Ihr Blechspielzeug im Karton belassen und an einer Stelle ohne direktes Sonnenlicht aufstellen. Blechspielzeug mit geringeren Wert können Sie selbstverständlich aus dem Karton nehmen. Am besten stellt man das Modell auf den Karton, somit heben Sie den Originalkarton mit auf und werten das Modell noch dazu optisch auf.

Wir wünschen Ihnen viel Spass mit Ihrem Hobby "Blechspielzeug Sammeln"

Ihr Team von Nostalgiemodelle aus Blech

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.